mein-SLK.de.tl
  Die SLK-Geschichte
 

Mein Weg zum Mercedes-Benz SLK 320

Wann ich der Faszination SLK erlegen bin, kann ich rückblickend nicht mehr genau sagen. Schätzungsweise muss es aber um die Jahrtausendwende gewesen sein.

Ab diesem Zeitpunkt standen Sonntags vormittags in unregelmäßigen Abständen Showroom-Besuche bei den verschiedenen Mercedes-Benz-Händlern in der näheren Umgebung auf dem Programm. Dort erfreute ich mich einfach nur an dem Anblick der auf Hochglanz polierten Roadster mit der langen Haube, dem langen Radstand und dem kurzen Heck. Hin und wieder traf ich dabei auch auf unverschlossene Fahrzeuge, die dann zum Probesitzen herhalten mussten.

In dieser Zeit entwickelte ich auch eine genaue Vorstellung, wie mein zukünftiger SLK ausgestattet sein sollte:

SLK 320 (6-Zylinder-Motor),
Automatisches 5-Gang-Getriebe,
Obsidianschwarze Metallic-Lackierung,
Anthrazitfarbene Lederausstattung,
Mechanisch einstellbare Lenksäule,
Klimaanlage (Serie beim 320er),
Radio mit CD-Laufwerk,
Serienzustand (keine Umbauten),
maximal 18 Monate alt,
maximal 20.000 km gelaufen,
höchstens ein Vorbesitzer und
absolut unfallfrei (auch kein Blechschaden).

Irgendwann in der zweiten Jahreshälfte 2003 dominierte dann das Bauchgefühl den Verstand, und ich machte mich mit der oben genannten KO-Liste ernsthaft auf die Suche nach meinem zukünftigen Roadster.

Im April 2004 war es dann soweit. Im Gebrauchtwagenbereich der Internet-Präsenz von Mercedes-Benz wurde ein Werkswagen angeboten, der genau meinen Vorstellungen entsprach. Lieferort: frei wählbar!

Das Budget hatte ich auf 35.000 EUR limitiert. Da das Fahrzeug allerdings erst 14 Monate alt war und gerade mal 8.000 km auf der Uhr hatte, war ich bereit, die fehlenden 2.500 EUR draufzulegen.

Um es kurz zu machen: am 13.04.2004 fuhr ich nach der Arbeit zur Niederlassung nach Aachen und unterschrieb blind den Kaufvertrag. Als Bonbon, quasi um die Zeit bis zur Auslieferung zu überbrücken, durfte ich am darauffolgenden Nachmittag einen SLK 230K nach Herzenslust um alle Ecken bewegen. Acht Tage später konnte ich endlich - nach unendlich langer Zeit - meinen SLK mit Wunschkennzeichen in Empfang nehmen.

 
  Heute waren schon 1 Besucher (20 Hits) hier!
Copyright © 2008, 2010 Ulrich Clausmann. Alle Rechte vorbehalten.
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=